Mit dem Fahrrad an den Isarursprung

Warum mit dem dem Fahrrad zum Isarursprung fahren?
Ich empfehle euch, mit dem Fahrrad zum Isarursprung zu fahren. Es ist das perfekte Mittel, um einerseits schnell ans Ziel zu kommen und andererseits viel von der Natur zu sehen. Das Hinterautal ist wohl das radfreundlichste Tal im gesamten Karwendel. So empfinde ich es jedenfalls. Die Steigung ist nicht so groß, wie in den meisten anderen Karwendeltälern. Zu fahren geht es auf der gesamten Strecke auf einer gut ausgebauten Forststraße. Das hat wiederum den Vorteil, daß das Fahrrad gut rollt und für mich noch viel wichtiger: Es dürfen keine Autos fahren. So kannst du die Natur richtig erleben und geniessen.

Welches Fahrrad für die Radtour zum Isarursprung?
Du brauchst auch nicht dringend ein Mountainbike, ein Fahrrad oder Trekkingrad mit einer guten Gangschaltung tut es auch. Und ja, wer will kann hier auch mit dem E-Bike oder E-Mountainbike fahren. Ich habe die ganze Palette an Fahrradmodellen im Hinterautal angetroffen. Selbst eine Familie mit Radanhänger war unterwegs – der Papa musste sich aber sehr anstrengen.

Die Radroute zum Isarursprung
Wenn du erst einmal in Scharnitz bist, ist es nicht mehr schwer den Weg zum Isarursprung zu finden. Ich fahre mit dem Mountainbike an der Isar entlang. Du kannst dich am Parkplatz dazu einfach an den Schildern „Isarradweg“ orientieren. In einem Bogen fährst du den Auweg entlang und kommt an den Eingang ins Karwendelgebirge. Hier der Hinterautalstraße folgen – an der Isar bleiben. Nicht links abbiegen, dieses Forststraße führt zum Karwendelhaus. Das ist auch eine schöne Tour mit dem Mountainbike, führt aber nicht zum Isarursprung.

An der Isar geht es noch auf der Teerstraße weiter. Vorbei am ehemaligen E-Werk, wo du links ins schmale Karwendeltal und die Karwendelklamm hineinschauen kannst. Hier wird es ein kurzes Stück steiler. Sobald rechts der Gasthof Wiesenhof zu sehen ist, hast du diese Steigung geschafft. Nun beginnt die geschotterte Straße. Du trittst weiter hinauf, nun aber in gemächlicherer Steigung. Rechts fällt der Hang steil ab. Unten siehst du die Isar.

Dann aufpassen: Links zweigt der Weg endgültig ins Hinterautal ab. Noch ein Stück durch den Wald treten und du stehst an der Kurve mit einem besonders tollen Blick auf das Karwendel im Hinterautal. Das ist er:

So sanft steigt das Hinterautal im Karwendel an

Wunderbar oder? Nun beginnt für mich der landschaftlich schönste Teil der Radtour zum Isarursprung. Wild und wunderbar ist die Landschaft. Das Flußbett mit den Kieselsteinen, das türkisgrüne Wasser der Isar und die steilen Felswände des Karwendel. An dieser Szenerie kann ich mich nicht satt sehen. Dann kommen hier noch die vielen vielen Steinmännchen dazu. Ganze Kolonien stehen am Isarufer und am Wegrand.

Viele Steinmännchen stehen an der Isar in Richtung Isarursprung

 

Wenn du Zeit hast, solltest du dich mal an einer schönen Stelle an die Isar setzen und die Berge auf dich wirken lassen. Es lohnt sich. Danach geht es auf dem Fahrrad weiter zum Isarursprung. Nach 12 Kilometern bist am Ziel der Tour angekommen. Hier ist links der Eingang zu den Isarquellen. Sie bilden den Isarursprung.